Vorschau auf anstehende Veranstaltungen in 2024

Samstag, 13. Juli: JUZ SOMMERFEST

Das JUZ-Team freut sich am Samstag, 13. Juli, viele Besucher auf unserem Open-Air-Sommerfest begrüssen zu dürfen. Der Einlass wird ab 15 Uhr sein. Die Auftritte beginnen ab ca. 16 Uhr. Das Ende der Veranstaltung wird gegen 23 Uhr sein. Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Der Eintritt ist wie immer frei! Folgende Auftritte haben wir für euch arrangiert:

HEADLINER „MURDER ONE“ (ca. 21 Uhr)

„… please, play motörhead loud,…
play Lemmy’s music loud, and
have a drink or few!
HE WOULD WANT EXACTLY THAT.“

Diesen Aufruf verstehen wir, Motörhead-Fans der ersten Stunde, als unsere Mission und gründeten, in Anlehnung an Lemmy’s legendären Bassverstärker, die Band MURDER ONE.

Wir lernten Lemmy in den 80er Jahren, während einer Support-Tour für Motörhead, mit unserer damaligen Band „Cronos-Titan“ kennen und waren tief beeindruckt von seiner Würde, dem Anstand und dem Respekt, den er anderen gegenüber zeigte.

Auch aus dieser Erfahrung heraus ist MURDER ONE keine „Tribute Band“ im landläufigen Sinne, da es sich für uns, aus Respekt Lemmy gegenüber verbietet, diesen zu imitieren.

MURDER ONE kopiert nicht – MURDER ONE salutiert!

Ein Salut und eine musikalische Verneigung vor Lemmy für sein Lebenswerk „Motörhead“.

Doch nicht nur Motörhead ist Lemmy’s Vermächtnis. Immer wieder wirkte er als Komponist und/oder Texter bei vielen Projekten mit, oder coverte im Gegenzug deren Songs.
Er schätzte u.a. Musiker wie Ozzy Osbourne, Lita Ford, Ted Nugent, Ronnie James Dio usw., und nicht wenige von Ihnen wurden langjährige Weggefährten und Freunde.

Wir wollen das musikalische Erbe von Lemmy in gebührender Art und Weise weiterleben lassen, und gemeinsam mit allen Motörhead-Fans diesen einzigartigen Mann feiern!

„MURDER ONE“ are:

Klaus Lohmaier – Bass; Vocals

Borris Sander – Guitar

Meggy Sandel – Drums

POINT & DIE SPIELVERDERBER (ca. 19 Uhr)

Die Songs, die der Erlanger Gitarrist, Sänger und Songschreiber Peter „Point“ Gruner
unablässig aus dem Ärmel schüttelt, machen glücklich: Ohrwurm- Melodien, die
niemals glatt klingen, Harmonien, die im Blues und im Jazz wurzeln, vielfältige
Grooves zwischen Rhythm & Blues, Rock’n’Roll und Folkrock, Texte, die mit
verzweifeltem Optimismus und subtilem Witz von den Zumutungen des Alltags, den
Abgründen der Liebe, dem Irrwitz des Menschseins und dem grenzenlosen Hunger
nach dem Leben erzählen. Musik, zu der man tanzen, sich wegträumen, die man in
sein Leben einbauen kann. Die Spielverderber liefern dazu einen erdigen,
atmosphärischen Sound mit großer dynamischer Bandbreite, der durchaus
Erinnerungen an The Band, The Kinks, Mink DeVille oder Tom Pettys Heartbreakers
heraufbeschwört, dabei aber immer ihr eigener bleibt.

Point & Die Spielverderber sind:
Point: Gitarre, Harmonika, Gesang
Christoph Mautz: Gitarre, Harmonie-Gesang
Johannes Ehrl: Piano, Orgel
Bernie Sauer: Bass
Tim Kalenbach: Schlagzeug

DD CASSIERE (ca. 17 Uhr)

Brillanter primitiver Rock und Blues, kalibriert und gewalttätig, roh und eindringlich, sinnlich und schüchtern. (…) Enthält alle Komponenten, die gleichmäßig auf das Feuer der Intuition und die Weichheit der Berührung verteilt sind, und bietet verdichtete Freude, intensive Momente des Pathos und transversale Wege zwischen musikalisch und literarischen. Ein Projekt der künstlerischen und kulturellen Revolution“.
Von Leadbelly bis Nick Cave, vorbei an Nina Simone.. alles, was mit dem Blues gemacht wurde, und vieles mehr kann man durch DD Cassieres Stimme hören. Sein Lied ist das fehlende Bindeglied zwischen Nordafrika, süditalienischer Volksmusik und Rock n Roll“.

Sonntag, 21. Juli: „BIG BAND FRÜHSCHOPPEN“

Am Sonntag, den 21. Juli, ab 10:30 Uhr, lädt das JUZ Eckental zum musikalischen Frühschoppen mit der Big Band der Jugendkapelle Markt Eckental.
Kommt vorbei und genießt einen entspannten Sonntagvormittag mit groovigen Rhythmen und mitreißenden Melodien!
Packt eure Freunde und Familie ein und startet den Tag mit guter Musik und bester Laune.
Die Veranstaltung findet im überdachten Außenbereich am JUZ statt. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Wir freuen uns auf euch!

Samstag, 14. September: „Mago Masin“

El Mago Masin hat sich getrennt. Von seinem El. Was von dem Comedian bleibt sind
seine langen Haare, seine Gitarre und sein schräger Humor– es ist also gut möglich,
dass er sich einfach ins Publikum setzt, um aus dessen Sicht ein Lied zu singen.
Eigentlich wollte Mago Masin sein neues Programm „Abenteuer Dackelfabrik“
nennen, was ihm nach „Endstation Zierfischzucht“ und „Operation Eselsohr“ nur
konsequent erschien.

Jedoch saß plötzlich ein dänisches Cemani-Küken auf seinem Kopf, weswegen die
Show jetzt „Kleinkunstflieger“ heißt und nicht weniger konsequent ist. Wovon es
handelt? Tja, ganz sicher kann man da nie sein, aber wer ihn kennt, weiß, wie schön
verrückt seine Gedanken und seine Gitarre zusammenspielen.

Mago Masin ist die personifizierte Verwirrtheit, der den Lichtschalter nicht findet, er
ist ein Charmeur, der die erste Reihe liebt und zuweilen auch deren Getränk, ist ein
Wortakrobat, der immer nochmal einen Kniff, einen Dreher, ein Überraschungsmoment in seine Lieder bringt. Und ist vor allem ein Improvisationsmeister, der in der spontanen Interaktion mit seinem Außenrum immer wieder sich selbst übertrifft.
Wer raus will aus dem Alltag, der komme vorbei, schnalle sich an und hebe ab mit
Mago Masin und seinem neuen „Kleinkunstflieger“.

Beginn: 20 Uhr

Einlass: 19 Uhr

Eintritt: 15 €uro