„Magnet Club“ mit Special Guests am Freitag, 20. März.

Die beiden Vinyl-Enthusiasten vom Magnet Club gastieren am Freitag den 20.3. zum ersten Mal im Juz Eckental

Sie teilten sich die DJ-Kanzel schon mit so namhaften Acts wie Boogie Army, Scott Nixon (Finger Lickin` Rec./London), DJ Psure (Title Fight Rec./Budapest) und DrumSound (Technique Rec./Manchester) und auch auf Festivals wie dem Klangtherapie und House of Summer (Görlitz) haben sie schon so manchen Tanzverweigerer auf den Dancefloor der Tatsachen geholt.

Für diesen Abend haben sie sich Unterstützung ins Boot geholt. 

MOPOT werden eins ihrer faszinierenden und großartigen Live-Sets abliefern. Broken-Beats vom feinsten. 

Und an den Plattentellenr werden die Magnet Club Rokkers noch von der Light-Up-Crew unterstüzt. Vom Rang der Newcomer sind die Jungs mittlerweile weit entfernt und bei dem Sound muss man sich definitiv bewegen.

Musikalisch dreht sich bei den Magnet Club Rokkers alles um gebrochene Rhythmen. Breakbeat und Drum&Bass sind ihre Leidenschaft. Für eine gute Party benötigt man nach ihrer Meinung nichts weiter als 2 Turntables, 1 Mixer, Bass, Blitzer & Nebel sowie 4 Kisten voller Vinylscheiben. Auf digitale Soundquellen wird konsequent verzichtet. Man kann und soll einer Platte anhören, dass sie schon des Öfteren gespielt wurde und ihren unverwechselbaren Sound hinterlässt. Knistern und Knacken erzählt von unzähligen wunderbaren sowie euphorischen Stunden und soll auch weiterhin für das gewisse Etwas sorgen. Im Strobolicht zuckende Körper, dicke Beats, funky Basslines und technoide Einflüsse garantieren den Muskelkater am nächsten Morgen. Breakbeat-Fitness für Bauch, Beine und Po!

Auf jeden Fall freuen sich die Magnet Club Rokkers darauf den Club mit ihrer Soundtapete zu verkleiden und mit Euch durch die Nacht zu tanzen.
100% Broken Beats, 100% Vinyl, 100% Euphorie.

Einlass: 20.00 Uhr

Eintritt: 5.- €

„Riverside Kitchen“ am Samstag, 28. März

Die fränkische Band gibt nicht nur klassischen Blues in verschiedenen Variationen zum Besten, auch Einflüsse von Swing, Jazz, Soul und anderen Stilrichtungen bereichern die Musik.

Das Repertoire stammt vornehmlich aus den Vereinigten Staaten und England, die Zeitspanne reicht von den 1920er Jahren bis heute. Es stehen Interpretationen klassischer Blues – Songs von B.B. King, Bessie Smith, Louis Jordan, Albert King, John Mayall, Muddy Waters und vieles mehr auf dem abwechslungsreichen Programm. Die Band garniert das musikalische Menü mit der richtigen Würze und zudem eigenen Zutaten und Rezepten.

Die Musiker freuen sich immer wieder aufs Neue darauf, den Blues mit dem richtigen Gefühl und dem typischen Sound von Riverside Kitchen auf die Bühne bringen.

Einlass: 20.00 Uhr

Eintritt: 8.- €

Beginn: 21.00 Uhr

„Wayne Campbell & The Dreamcatchers“ am Samstag, 25. April.

Manch ein zeitgeistiger Hipster mag der Meinung sein, dass es sich im 21. Jahrhundert nicht mehr schickt, mit der Hand im Aschenbecher und den Cowboyboots noch an den Füßen aufzuwachen. Der Hahn hat lange schon gekräht. Es ist Dienstag und so herzhaft wie der salzige Geschmack auf deiner Zunge so herzhaft war die Nacht. Wayne Campbell & The Dreamcatchers machen die Musik für diese Nacht und fürs Erwachen danach und das ist, gerade jetzt und heute, notwendiger denn je. Drei junge Fusselbärte aus Franken, die ihrer Zuneigung zu schmackhaft saftigen Schweinebackensongs, gut angefüttert und genährt von Mama Grunge und Papa 70s-Hardrock, mal breitbeinig, mal slackerhaft, Couch-lungernd Ausdruck verleihen. Phips, Dave und Gurgus stelzen, slackern und lungern schon seit 2014 durch die Gegend, haben 2015 ihr erstes, 2017 das zweite Album herausgebracht. Das Hören alleine schon sorgt für plötzliches Auftreten von Sand in den Stiefeln, unverhofften Bierdurst und die Sehnsucht mit guten Freunden eine Mofagang zu gründen. 2020 gibt‘s Neuware von Wayne Campbell & The Dreamcatchers. Für die schmerzhaften Zeiten, für die good times, für die letzte Kippe im Sonnenaufgang und den Kater danach. Excellent.

Beginn: 21.00 Uhr

Einlass: 20.00 Uhr

Eintritt: 8.- €

https://waynecampbellandthedreamcatchers.bandcamp.com/releases

https://m.facebook.com/waynecampbellandthedreamcatchers