Dirty Black Shirts am Freitag, 19. Oktober, um 21.00 Uhr

Dirty Black Shirts – ungefiltert, direkt und ehrlich!

Eine unaufgeregt aufregende Vier-Mann-Kapelle mit ehrlichen Texten und jeder Menge Druck. Musik die nach Doors, Lemmy, Dylan, Dreck und Stones klingt. Geradeaus geerdeter 70s Rock mit Blues und Folk und allem, was ungefiltert direkt durchs Ohr ans Herz geht.

Songwriter, Gitarrist und Sänger Alexander Lipan erzählt Geschichten von der Suche nach dem Sinn, dem Leben als Reise, dem Meer und der Liebe als Hafen, den man genauso ersehnt erreicht wie voller Fernweh wieder verlassen muss. Abwechslungsreich malt die Musik die Bilder der Texte aus, aber immer mit Nachdruck und Schub.

Sebastian Müller an der Orgel und den Tasten, Adrian Müller am Bass und Elmar Lappe am Schlagzeug formen und gestalten eine intensive Klangwelt die durch komplexe Gradlinigkeit und verspielte Vielfalt überzeugt.

Wer die Musik der Dirty Black Shirts hört, merkt schnell, wie gut die vier Musiker sich verstehen. In freundschaftlichem Groove klingt immer ein Augenzwinkern und tiefes Grundvertrauen zu den Anderen mit.

Musik fängt da an, wo die Worte aufhören. Und so verschmelzen bei den „Shirts“ Text und Klang zu einer eindrücklichen Einheit, die das Publikum in einen Bann ziehen, der auch nach der Show noch lange anhält.

Ohne das Rad neu zu erfinden, erzählen die Dirty Black Shirts ihre Geschichten so, dass sie durch ihre Ehrlichkeit und Klarheit in jedem etwas zum Schwingen bringen.

Und darum geht es in der Musik ja eigentlich auch: Das Sich-Einfühlen in den Anderen und der emotionale Dialog von Mensch zu Mensch – Grundstein für ein friedliches Miteinander.

Einlass ab 20 Uhr. Eintritt: 8.- €

Schreibe einen Kommentar